emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 26 Aug 2019 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 18 Okt 2011 02:07 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Dann habe ich noch Hummeldumm abgebrochen.

Ich bin immer wieder überrascht, wie einfach manche Autoren Geld verdienen.
Ein lustige unterhaltsamen Buch auf den Markt gebracht und der Rest verkauft sich von alleine.
Ich habe es in Kona gelassen.
Fertig gelesen habe ich es nicht.

Die Geschichte war zu einfach aufgemacht und bediente einfachster Klischees.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 18 Okt 2011 09:30 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 17:28
Beiträge: 7644
Wohnort: nicht auf dieser Welt
Sind das die Themen, die interessieren?
Krisen,Krebs, das Kind driftete ab und plant den Massenmord...

hm, ich tu mich mit sowas schwer...weil ich Bücher immer fühle und voll einsteige und dann alles wirklich lebe...und träume...also lese ich sowas nicht.

wollen die Leser wirklich die Geschichte von Menschen wissen, die es geschafft haben nach schwersten Krisen wieder Lebensmut gefunden zu haben... :???:

Ist es z.B. interessant zu wissen warum jemand in drei Personen innerlich zerteilt wird...wie er jahrelang switscht und es nicht merkt, wie der Körper in eigene Staaten geteilt wurde (mit eigenen Energien und Gefühlen, eigenen körperlichen Bereichen), wie derjenige dahinter kommt und gelernt hat wieder zu leben und gerne lebt und nicht nur überlebt? Wie was wann passiert ist? wie sich so etwas entwickelt...weil derjenige nun den Überblick hat und nun sogar von der Begebenheit seines Ich-Wir Zustandes profitiert??? Welche Co-Morbiditäten dabei noch zu bekämpfen waren und sind... Will das jemand lesen und wenn ja was bringt das dem Leser? etwas für ihn selbst?
Oder nur Schaulust...oh ha mir geht es ja besser weil es dem so bescheiden ging... :???:


:eins

ja das tät mich mal interessieren....

_________________
Die Füße meines Sohnes sind größer als meine Flossen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 19 Okt 2011 03:34 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Es hat vielleicht schon damit zutun, dass man sich wieder klar wird,
wie gut es eien geht.
Oder sich Gedanken macht, dass man sich mehr für andere einsetzen sollte.
Warum sollte nur ich ein Anrecht aus zu friedvolles unbekümmertes Leben haben und anderen Menschen nicht?

Vielleicht habe ich dieses Buch tatsächlich nachhause getragen, weil Olaf gerade an Krebs gestorben ist.
Die Gedanken der Erkrankter sind sehr ähnlich.
Es ist hilft auch den Tod zu verarbeiten.Ich muß mich damit auseinandersetzen.
Ich kann dann nicht einfach weitermachen.

Ich lese aber auch gerne einfache Unterhaltung.
Bei Hummeldumm habe ich mich nicht gut unterhalten gefühlt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 19 Okt 2011 03:47 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Arno Geiger

"Alles über Sally"

Dieses Buch hat mir meine Große zum Geburtstag geschenkt.

Hinten drauf steht zu lesen:

"Sally ist nicht besonders nett zu Alfred, ihrem Ehemann, und nicht viel netter zu ihrem Liebhaber, sie ist klug, charmant und witzig, also genau die Frau, über die man alles wissen möchten.
Ein brillanter Roman über Liebersverrat und Geschichte einer großen Liebe-die nicht mit der Hochzeit endet, sondern erst richtig beginnt.


Das hörte sich für mich nach wunderbarer Unterhaltung an, war es auch.
Sally ist 52 Jahre und lebt schon 30 Jahre mit ihrem Mann zusammen, der älter geworden ist...sie natürlich eher nicht ;-).
Letzlich ist es aber ein wunderbarer Roman, der versucht zu erklären, was Menschen so lange aneinander bindet und sie sich nicht trennen, obwohl es viele Gründe dafür gäbe.

Sehr schön....Wagnerli, die ja feste davon überzeugt ist, dass man einen Menschen ein lebenlang lieben kann, auch wenn die Flamme mal kleiner wird oder auszugehen droht.

Also kein Massenmörd, Krebs oder andere Schicksalschläge.

:tomtiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 19 Okt 2011 07:40 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 17:28
Beiträge: 7644
Wohnort: nicht auf dieser Welt
Wagnerli hat geschrieben:


Also kein Massenmörd, Krebs oder andere Schicksalschläge.

:tomtiger



:) ja hört sich gut an

_________________
Die Füße meines Sohnes sind größer als meine Flossen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 03 Nov 2011 07:47 
Offline
MD Emu
Benutzeravatar

Registriert: 16 Jul 2011 16:06
Beiträge: 975
Oh toll, eine Leseecke, die hatte ich Bücherfresserin ja noch gar nicht gefunden :)

Wagnerli: Das Sally-Buch klingt toll und vielleicht schenk ich es erst mit meiner Mutter und dann les ich es selbst :mrgreen:

Ich habe zuletzt "Zwei an einem Tag" von David Nicholson gelesen, ja das was gerade verfilmt wird und jetzt warte ich bis meine Freundin das auch fertig gelesen hat, damit wir dann zusammen ins Kino können..

Bild

Dieses Buch ist absolut großartig. Es beschreibt die Geschichte von Emma und Dex in den Jahren zwischen immer Schulabschluss und Anfang 40. Ihre Erfahrungen im Berufsleben, der Liebe und im sozialen Netz werden parallel erzählt, zu verschiedenen Zeitpunkten treffen sie wieder aufeinander ...

Ich habe mehrfach laut gelacht, ab und zu ein Tränchen verdrückt oder einfach nur zustimmend genickt. Es wird als Lieberoman bezeichnet, was ich aber nicht passend finde, "Lebensroman" ist viiiiel treffender.

amazon sagt:
Alle sind sich einig: der schönste Liebesroman der letzten Jahre

»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?



Zuletzt in meinem Fingern:

"Der Mann der glücklich sein wollte: unterwegs auf der Reise zu sich selbst"

Bild

Das ist eine ganz liebevolle Geschichte über einen Mann, der zum Ende seines Bali-Urlaubs unbedingt noch mit dem weisen Heiler der Gegend sprechen wollte. Jener stellt die Diagnose: »Sie sind zwar bei guter Gesundheit, aber … Sie sind nicht glücklich.«

Der Rest des Buches handelt über die Gespräche zwischen den beiden, in denen der Heiler immer wieder buddhistische Anregungen gibt die Perspektive auf die Fragen des Lebens zu verändern.

Sehr schön geschrieben, man lässt sich mitnehmen, leichte Kost, der ein oder andere Gedanke des Heilers regt auch zum Nachdenken über die eigenen Sichtweisen an.

Und zuletzt noch eine Warnung:

Letztes Jahr auf der Leipziger Buchmesse wollte ich unbedingt meinem Mann auch was mitbringen: habe also die Autobiografie von Täve Sure ( DDR-Radfahrer-Legende) gekauft.

Das lag jetzt so hier rum und ich hab mal reingelesen und auf jeder Seite nur geschimpft. Das ist ein einziges "Wie schade das die Mauer nicht mehr steht"-Buch in dem ausschließlich darüber gesprochen wird, was in der DDR alles toll war und jetzt nicht mehr toll ist. *uffz*






Toller Thread :cheer :cheer :cheer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 03 Nov 2011 07:52 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
"Zwei an einem Tag"
werde ich mir wohl aus Zeitmangel im Kino anschauen.
Ich wolllte es mir auch schon kaufen.
:tomtiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 03 Nov 2011 08:01 
Offline
MD Emu
Benutzeravatar

Registriert: 16 Jul 2011 16:06
Beiträge: 975
Bin auch schon sehr gespannt auf den Film.

Die letzte Buchverfilmung die ich wirklich gelungen fand, war die vom ersten Stieg Larsson Roman.

Dessen drei Bücher habe ich wirklich gefressen .. der Elefant staunte immer wie schnell die Seiten umgeblättert wurden und warum ich nachts um 4 immer noch die Nase im Buch habe :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 02 Mai 2012 06:27 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Dieses Buch hat mir eine liebe Freundin :kuss geschenkt.
Am Sonntag hatte ich viel Zeit zum Lesen. :smokin:

Khaled Hosseini "Tausend strahlende Sonnen"

Den "Drachenlaufer von Hosseini habe ich schon gerne gelesen.
Dieser Roman erzählt von zwei Frauen, die mit einen sehr konservativen alten Mann verheiratet sind,
der seine Meinung auch sehr brutal durchsetzt.
Nebenbei erfährt man viel über die Geschichte und Entwicklung Afghanistans in den letzten 30 Jahren bis zum 11.9.2001.

Ein sehr lesenswerter Buch.Kann ich wirklich nur empfehlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 02 Mai 2012 07:44 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Alexander Nikolopoulos "Weiterkämpfen.....ein langer Weg nach Hawaii"

Für mich ein sehr sehr persönliches Buch.
Ich selbst lernte Alex im Jahr 2006 kenne, kurz bevor er erkrankte.
Da ich die Geschichte aus nächste Nähe erlebte, war für mich sehr interessant, wie Alex diese Phase seines Lebens aufarbeitet.
Dieses Buch ist ja nicht von einem Verlag veröffentlicht, deshalb gibt es ein paar kleine Fehler hier und da, aber es kommt auf seine Geschichte an.

Ich durfte Alex als einen Betroffenen kennenlernen, der zu jeder Zeit wissen wollte,
was er bekommt und warum.
Er hat sich niemals in sein Schicksal gefügt.Sich nie selbstbemitleidet und immer nach vorne geschaut.
Ich mag gar nicht zu viel erzählen, weil ein EMU darauf wartet, dass ich das signierte Buch verschicke. ;)
Es ist aber kein Geheimnis, dass Alex die Krankheit überstanden hat.
Dieses Buch gibt Betroffenen Hoffnung, zeigt aber auch auf, dass man zu jeder kritisch verfolgen sollte,
was verordnet wird.

Eigentlich kann sich nur wünschen, dass wir alle von solchen Schicksalschlägen verschont bleiben.

:tomtiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 23 Nov 2012 11:41 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Wagnerli hat geschrieben:
Das nächte Buch ist mir beim Kramen in einer Buchkiste in die Hand gefallen.Der Titel sprach mich nicht so an,ich legte es wieder weg und entschied mich,es doch mal mitzusehen.

Lionel Shriver "Wir müssen über Kevin reden"

Kurz vor seinen sechzehnten Geburtstag richtet Kevin in seiner Schule ein Blutbad an.Seine Mutter arbeitet in Form von Briefen an den Vater die Geschichte auf.Es geht darum,welche Schuld die Mutter an der Tat hat und ob ein Mensch von Geburt an böse sein kann.
Kevins Vater nimmt seinen Sohn immer in Schutz und will nicht wahr haben,wie sich der Sohn entwickelt.


Erst dachte ich,hier geht es um einen Amokläufer,der sich missverstanden fühlt oder dessen Teenagerliebe nicht erwidert wurde.
Kevin ist aber ein sehr intelligentes Kind und plant mit seine Abrechung mit seinen Mitschüler( er hat eine genaue Liste gemacht,von den Leute,die er umbringen will) extra von seinen 16.Geburtstag,damit er im Bundesstaat NY
noch unter Jugendgesetz verurteilt wird.
Zum Ende des Buches berichtet die Mutter,wie sie den "Donnerstag" erlebt hat und das Ende ist so grausam,dass ich nicht weiß,wie man nach diesen Erlebnissen weiterleben kann.

Es gab nur eine Kleinigekeit,die mich störte.Sie erwähnt jedes Mal,wenn irgendwo in den USA ein Kind Mitschüler ermordete,während der Jahre in der sich die Geschichte erzählt.

Ein sehr eindringliches Buch.Man mag kaum glauben,dass das keine erfundene Geschichte ist,weil so unglaubliche Dinge passieren.


Dieses Buch wurde verfilmt.
Bei uns ist er wohl nicht gelaufen nach meinen Information.
Heute Abend läuft er in OV im Hafen 2 und da werde ich wohl mal hingehen. :ja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 06 Aug 2014 17:12 
Offline
Das Crash Emu
Benutzeravatar

Registriert: 09 Sep 2004 11:00
Beiträge: 9368
Wohnort: Flake
...alte Threads beleben das aktuelle Leben! :)

Prinzipiell bin ich allem gegenüber sehr aufgeschlosse, recht äufig bleibe ich jedoch bei SciFi oder Fantasy hängen.

Irgendwann sprang mir in meiner Lieblingsbuchhandlung- der einzigen vernünftigen hier in Aachen- "Der Stern der Rebellen" an. Prinzipiell übliches kurzweiliges SciFi-Gehopse mit Imperator an der Spitze eine interstellaren Reiches, die Geschichte begleitet den Protagonisten Sten durch allerlei Abenteuer.
Doch mit zunehmendem Lesen wurde mir einerseits klar, dass es ganze acht Bücher sind(daher auch "Die Sten-Chroniken", ich Depp, hätte mir auffallen müssen) - also nix mit "eben flott da durch"- und andererseits, dass diese Reihe sich mit sehr vielen sehr aktuellen Problemen beschäftigt.

Nicht nur werden nahezu sämtliche Regierungsformen aufgedröselt, erklärt und in ihren Vor- und Nachteilen dem Leser vorgeführt, auch werden sehr viele Bezüge zu historischen Momenten geliefert, so dass Google des öfteren zu "Ahaaaaa!"-Momenten verhelfen konnte.

Mehrere Rezepte konnte man ausserdem auch heraus ziehen.

Hat was!

Und definitiv noch aktuell, gleichwohl die Reihe in den Achtzigern (!) entstanden ist.

Allan Cole / Chris Bunch - Die Sten Chroniken

Wurde wohl neu aufgelegt, die alten Bücher tun's aber genauso. Wer wie ich (Pendeln...) mit eBook unterwegs ist, Bescheid. ;)

_________________
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus
flog über alle Lande
als flöge sie nach Haus...

Joseph von Eichendorff


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 07 Aug 2014 05:53 
Offline
Sauna-Emu

Registriert: 11 Aug 2010 08:58
Beiträge: 19714
Oh ja, die Ecke habe ich ziemlich vernachlässigt. :pfeif

Natürlich habe ich nicht aufgehört zu lesen.
Allerdings muss ich gerade schwer überlegen, welches Buch das letzte war. :bigfoot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 07 Aug 2014 06:23 
Offline
Die Emu-Maus
Benutzeravatar

Registriert: 14 Jun 2010 07:56
Beiträge: 7995
Wohnort: Mainspitze
ich lese als nächstes - im Urlaub, bzw. aufm Flug: BLACKOUT – Morgen ist es zu spät
einen Techno-Thriller von Marc Elsberg,
da gehts um Stromausfall :) :pc

_________________
Leidenschaft meistert jede Krise. Est-ce qu'il sont fous, les français?
aktuell 2019: Lauf nach Mainz und zu den Wikingern
und was davor geschah... runningmaus 2012: Kopf hoch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wagnerlis kleine Leseecke
BeitragVerfasst: 07 Aug 2014 07:05 
Offline
Robin von Locksley-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 10 Apr 2013 14:06
Beiträge: 183
Wohnort: Nordbaden
runningmaus hat geschrieben:
ich lese als nächstes - im Urlaub, bzw. aufm Flug: BLACKOUT – Morgen ist es zu spät
einen Techno-Thriller von Marc Elsberg,
da gehts um Stromausfall :) :pc


Super Buch, beängstigendes Szenarium (für mich als Philippsburger besonders interessant)

_________________
Viele Grüße
Wolf Dieter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de