emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 13 Jul 2024 11:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4017 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 11 Feb 2024 16:14 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
innez hat geschrieben:
FMMT hat geschrieben:
Ohne Sport fehlt mir dann auch die nötige Gelassenheit. Also abgebrochen und raus zum Wandern.

Beste Entscheidung! :kuss

Hab ich heute auch gemacht. 9km über Stock und Stein unter Vermeidung fast aller Straßen und dabei die ganze Zeit das jüngste Kind am Ohr und mütterlichen Beistand und Rat erteilt. Quality time :)

:daumen

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 11 Feb 2024 16:17 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
ulmerandy hat geschrieben:
@Matthias, tja für Techniktrouble war früher doch ich zuständig - hast Du den Part jetzt übernommen ?

Wandern - ist wirklich schön - aber momentan klappt das mal wieder nicht so gut :eins

Wie steht denn aktuell die Ampel für HH ?

Viele Grüße Andy


Mittlerweile klappt die Technik wieder (toi, toi, toi).
Für Hamburg gilt weiterhin: Alles kann, nichts muss.
Mehr am Mittwoch.

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenige Brücken

Passte irgendwie zu meiner letzten Woche. Montag, Dienstag ging es mir eh nicht gut. Häufiges Gefühl leichten Schwindels und Schummrigkeit. Ich befürchtete fast schon, dass dies Vorboten eines Schubs sein könnten. Andererseits könnte natürlich auch eine relativ harmlose Ursache dahinterstehen. Die Ungewissheit ist aber auch nicht gerade aufbauend.
Umso ärgerlicher empfand ich dann ein unerwünschtes grundsätzliches Gespräch, dass ich leider nicht vermeiden konnte. Eine Einigung war trotz aller Bemühungen nicht in Sicht, auch spätere Versuche von anderer Seite scheiterten.
Ich musste selbst allerdings auch abbrechen, da meine Alarmzeichen plötzlich arg deutlich zu spüren waren :eins .
Am Mittwoch hatte ich frei und nutzte den Tag zu einem Ausflug auf die Cime de la Bonette und für späteres Ausruhen. Danach ging es mir mental deutlich besser. Fast so als wäre die Tage zuvor nichts gewesen.
Wenn ich mit der MS etwas gelernt habe, so dies. Weiche einem Problem nicht aus, verschiebe es nicht, sondern löse es so schnell es geht :keko .

Nur dann finde ich meine innere Ruhe.
Am Donnerstag bin ich deswegen gleich noch einmal zu dem Betroffenen, um etwaige Missverständnisse zu klären, gemeinsame Ziele zu finden, eben Brücken zu bauen. Es dauerte zwar etwas, doch danach lagen wir, wie früher, auf einer Wellenlänge. Alles wieder gut :daumen .
Es ist aktuell noch einmal eine spannende Zeit. Mein, hoffentlich erfolgreicher sportlicher Rückblick, folgt diesmal vermutlich erst am Mittwoch.
Bis dahin wünsche ich allen eine nur positiv närrische Zeit :tomtiger

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 14 Feb 2024 15:25 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
Wenn Plan A nicht funktioniert, keine Panik. Das Alphabet hat auch noch 25 andere Buchstaben.

Ab und an kann es allerdings mitunter gleich klappen. Meinen 4-wöchigen Radblock auf dem Smartbike habe ich heute mit der elften Einheit und nach insgesamt 14.050 Höhenmeter punktgenau beendet :yo: .

Als Finale absolvierte ich eine Tour auf den Telegrah und dann Galibier. 2092 Höhenmeter in 3.34 Stunden. Durch meinen etwas zurückhaltenden Start zwar 2 Minuten über der Rouvy Vorgabe, aber massiv verbessert im Vergleich zu den ersten arg herb empfundenen Touren klappte sogar ein ordentlicher Endspurt.
Am Montag radelte ich noch relativ locker mit 532 HM in England, samstags 1.780 HM aufs Timmelsjoch.
Wie ich jetzt meine Form auf flache Strecken oder nach draußen übertragen kann, ist noch eine andere Frage. Unabhängig davon machte es richtig Spaß und Laune :bse .

Einige Erkenntnisse durfte ich zudem gewinnen.
- Im Gegensatz zum Laufband nervt mich hier stimulierende Musik eher. Stilles Betrachten der grandiosen Landschaften und Streifen lassen der Gedanken passten mir wesentlich besser.
- Mittelfußadapter scheinen für bergige Kurse weniger zu taugen. Am Anfang wechselte ich noch ab, am Ende trug ich nur noch meine normalen Radschuhe.
- 0,7 L Sponsor Iso reichten mir trotz starkem Schwitzen. 4 Stunden decke ich damit gut ab. Darüber hinaus, bleibt es spannend.
- 4 Wochen Blocktraining wirken bei mir formaufbauend relativ erfolgreich. Sowohl im Herbst beim Laufen, als auch jetzt.
- Nach dem Batteriewechsel lief Rouvy einwandfrei.
Wenn ich nur wüsste, wie ich meine eigene Batterie ab und an auch mal wechseln könnte? :censored

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 15 Feb 2024 09:18 
Offline
MD Emu
Benutzeravatar

Registriert: 17 Mai 2013 22:41
Beiträge: 1140
Wohnort: Neu-Ulm
:tomtiger
Selbst nach so langer Zeit staune ich immer wieder über deine Einheiten, die manch anderen zur Verzweiflung bringen würden :bein-godik :laugh:
4h auf dem Rad war ich weder indorr noch outdoor seit ewiger Zeit nicht mehr unterwegs.

Viele Grüße Andy

_________________
2023 - Was kommt .... ? Keine Ahnung ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 16 Feb 2024 07:13 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 18:28
Beiträge: 8460
Wohnort: nicht auf dieser Welt
Andy ,du weißt doch : er ist ein harter Hund :blue


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 18 Feb 2024 16:49 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
ulmerandy hat geschrieben:
:tomtiger
Selbst nach so langer Zeit staune ich immer wieder über deine Einheiten, die manch anderen zur Verzweiflung bringen würden :bein-godik :laugh:
4h auf dem Rad war ich weder indorr noch outdoor seit ewiger Zeit nicht mehr unterwegs.

Viele Grüße Andy


Hätte ich mir vor einiger Wochen auch nicht vorstellen können :chris76

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 18 Feb 2024 16:55 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
Taunusschnecke hat geschrieben:
Andy ,du weißt doch : er ist ein harter Hund :blue

Alles relativ :censored

Sahnehaufen

Ja, kein Kurzdistanz-Häubchen, sondern gleich mal richtig 90 km als Formtest und auch als Qualifikationshürde für Hamburg. Schaffe ich keinen 30 km-Schnitt indoor und auf flacher Strecke, starte ich nicht :keko
So war es schon beim Laufblock im Herbst, so wird es die nächsten Wochen immer wieder bei anderer Gelegenheit sein.

Doch jetzt zum gestrigen Test. Die Radstrecke der Challenge Gusan. Mit 74 Höhenmetern und fast schnurgerader Strecke extrem schnell, wenn nicht gerade der Wind sabotiert. Aber dies spielt virtuell ja keine Rolle .

Beim Laden von Rouvy erhalte ich zwar einen Fehler und habe ungewünscht 3 Mitfahrer, die mir ab und an Windschatten gewähren, aber heute zweitrangig. Da ich noch nicht genügend Punkte für ein Zeitfahrrad habe und so wieder mit einem virtuellen Rennrad fahre, wird dies vielleicht etwas ausgeglichen.
Egal, für mich zählen heute eh die Watt pro Kilo als Richtwert. Steigerte ich mich in den Bergen von 1,8 auf 2,1 sind heute 2,4 bis 2,5 das Ziel.
Schnell brennen die Muskeln. Einige Kilometer vor mir sind schon 3 Fahrer unterwegs. Und dass am Samstag morgen. Aufgrund der Zeitverschiebung wohl.
Ich schwitze ordentlich, trinke regelmässig nach. 45 km in 1.16 Std. Puls natürlich GA2. Heute mit stimulierender Musik, hilft. 2 Fahrer brechen ab. Einer pausiert.
Wer pinkelt, verliert :newwer
Nein, sein Vorsprung ist viel zu hoch, aber immerhin halte ich meinen Schnitt. Nur mein Puls geht gegen Ende hin in den 90%-Max-Bereich oder leicht drüber.
Endspurt und Finish nach 2.32 Stunden :bse

Ich bin sehr zufrieden, 2,489 Watt/Kg passen auch. :daumen
Training wirkt. Nächste Hürde gemeistert. Kuchen und heutiger Ruhetag mit Spaziergang verdient
Ok, das Schwimmen heute Abend blende ich mal aus :pfeif

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 22 Feb 2024 09:22 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen


Es ist schon krass, wieviele Personen um mich herum kränkeln, manche schon mehrmals diesen Winter. Insofern hatte ich anfangs etwas Bedenken mein Immunsystem durch zu intensivem Sport bei meinem dreitätigen Kurztrainingslager daheim unter Druck zu setzen. Andererseits ging ich so den meisten Ansteckungsherden aus dem Weg und ich muss eh noch einige Tage Resturlaub abbauen.Final überlegte ich, wann gäbe es nicht irgendwelche Gründe eine spannende Herausforderung sein zu lassen? Irgendetwas ist doch immer :eins .

Also Challenge Roth auf dem Smartbike. Völlig durchgeknallt bin ich aber doch nicht, deswegen das Ganze nur in zwei Etappen. Diese allerdings mit Wettkampfpace :yo:

Wie sonst auch, nach dem Schwimmen in Roth, meine Beine sind die Kanalbrücke hoch schnell schwer. Der Wind spielt aber keine Rolle, ich darf träumen: Was wäre wenn? Ich in Aerohaltung fahren könnte, das Wetter ideal wäre, ich keine Sorge vor einer Panne haben müsste? Nur ich und meine Form :chris76

Motiviert. Puls oberes GA1, teils GA2. In der Ebene läuft es gut, Kalvarienberg oder selbst einfache Höhenmeter bremsen ordentlich. Der Schweiß fließt in Strömen, lange später ewiger Endspurt, oberes GA2. 90 km mit 840 HM in 3.00.30 Std. Passt super, so schnell hätte ich es nicht erwartet, aber eben auch eine Hypothek für den nächsten Morgen.Sind sogar SUB 6 Stunden machbar?

Heute nur 90 km nach Rother Definition :pfeif , also 88 km auf dem Tacho, allerdings noch einmal mit ordentlich Höhenmeter, insgesamt 1.680, das hat ja von der Anzahl her fast schon Alpendimensionen.
Diesmal wird es noch härter, da die Uhr tickt und tickt und ich mir die Chance auf eine SUB 6 nicht kampflos entgehen lassen will. Ganz, ganz lange her vor der MS und Oberlenkerzeit, funktionierte dies auch schon mehrmals in der Realität. Jetzt empfinde ich es noch deutlich härter .
Solar, ungewohnt einsam hoch, 20 km to go. 4 Minuten aufzuholen. Aber ab hier ist die Strecke sehr günstig, erlaubt hohe Schnitte mit nur noch wenigen Hügeln. Musik stimuliert, ersetzt die Zuschauer. Herbe Endbeschleunigung. Finish in 2.58.43 Std., gesamt also 5.59.13 Std. Geschafft :win


"Nur weil mein Weg anders ausieht als deiner, bedeutet das nicht, dass ich mich verlaufen habe."


Ob es so Sinn macht für Hamburg, kann ich nicht sagen. Allerdings wirkt das Training spürbar, macht Spaß und Laune. Der Rest wird sich zeigen :censored .
__________________

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 03 Mär 2024 15:43 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
Risiko

Jede Veränderung birgt auch eine Risiko. Manches geht gut. Meine 4-Tage-Woche genieße ich sehr. Zwar habe ich jetzt zweimal die Woche Montagsgefühle, aber nach einer Stunde warm arbeiten, schwenken sie um. Dann habe ich registriert, dass nach nur noch 2 Tagen quasi Wochenende ist :yo: .
Manches bleibt spannend. So mein Training. Neu, herausfordernd, nicht ohne.
Aber zumindest mit Spaß und einem guten Gefühl danach.
Am Dienstag klappten die nächsten 4 mal 1.000 Meter Kraulen im Schnitt jeweils eine Minute besser. Aktuelle PB: 20.51 min. Immer noch nicht tauglich, aber der Trend passt.
Noch spannender war es gestern auf der Rolle. Statt Rouvy, was mir mittlerweile recht gut gefällt und auch problemlos klappt, will ich in nächster Zeit lange, flache und schnelle IM-Strecken radeln, also FulGaz.
Mit der Option "Was wäre wenn" träumen zu dürfen :censored . Also z.B. der Aerodynamik und Ausrüstung von Sabine und der superschnellen Freiburger Speedstrecke von Klugschnacker. Limitiert quasi nur durch meine eigenen Wattzahlen :blush .

Mit leichten Muskelverspannungen wollte ich 100-120 km auf der höchst flachen IM-Kalifornien-Strecke bewältigen.
Anfangs noch sehr kalt, wurde es mir später ordentlich warm und letztlich auch feucht im Zimmer.
100 km im Pulsbereich von 146 bis 149 (Max ca. 175), Tempo zwischen 32 und 33 km/h. Dann wurde die Energie (0,7 L Iso) knapper, die Oberschenkel waren arg angespannt, der Puls erhöhte sich auf ca. 149 bis 153. Bei 135 km und 4.09 Std. hörte ich auf. Reichte :ditsch . Schnitt 32,5 km/h bzw. Watt 145, also grob 2,1 Watt/kg.


Fazit:
- Aufwärmöl wäre vielleicht nicht verkehrt gewesen
- pro Stunde benötige ich, auch schwitzend auf der Rolle, lediglich ca. 0,25 L bevor meine Leistung einbricht. Nur die letzte Stunde kam ein Durstgefühl auf. Wie sich dies bei Belastungen länger als 4 Stunden und mehr Trinken verhält, wäre noch zu testen.
- Die passenden Einstellungen zu finden, um stimmige Vergleiche zwischen Rouvy, FulGaz und der Wirklichkeit treffen zu können, sind schon ziemlich tricky. Unbestritten wäre ich draußen aufrecht mit Fitnessrad mindestens eine Stunde auf 180 km langsamer. Je nach Höhenmeter, Kurven und Wetter auch noch mehr. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen auf das spätere Laufen oder vielleicht passender, das heutige anschließende Wandern :pfeif

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 04 Mär 2024 07:05 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 18:28
Beiträge: 8460
Wohnort: nicht auf dieser Welt
Da bist du doch gut unterwegs :daumen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 04 Mär 2024 19:27 
Offline
MD Emu
Benutzeravatar

Registriert: 17 Mai 2013 22:41
Beiträge: 1140
Wohnort: Neu-Ulm
Taunusschnecke hat geschrieben:
Da bist du doch gut unterwegs :daumen


Kann ich nur bestätigen - irgendwie hoffe ich evtl.doch mal wieder mit Dir zusammen am Start zu stehen.
Wandern kann ich in der Zwischenzeit auch ganz gut :laugh: :lookaroun:

Gruß Andy

_________________
2023 - Was kommt .... ? Keine Ahnung ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 05 Mär 2024 07:15 
Offline
Aussenhundantrieb-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 23 Aug 2006 18:28
Beiträge: 8460
Wohnort: nicht auf dieser Welt
:daumen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 06 Mär 2024 16:22 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
ulmerandy hat geschrieben:
Taunusschnecke hat geschrieben:
Da bist du doch gut unterwegs :daumen


Kann ich nur bestätigen - irgendwie hoffe ich evtl.doch mal wieder mit Dir zusammen am Start zu stehen.
Wandern kann ich in der Zwischenzeit auch ganz gut :laugh: :lookaroun:

Gruß Andy

Vielen Dank Dir und Taunusschrecke :kuss
Ein gemeinsamer Start wäre natürlich wirklich mal wieder schön :daumen

Walle! walle
Manche Strecke,
Daß zum Zwecke
Wasser fließe,
Und mit reichem, vollem Schwalle
Zu dem Bade sich ergieße!

Richtig, Indoorradeln hardcore :lachen
Wettkampfpace auf der Radstrecke des Ironman Maryland und dabei sowohl Pacing als auch Ernährung unter simulierten Wettkampfbedingungen testen. Finde ich hier keine Lösung meiner Nachcoronaprobleme, brauche ich eh nicht in Hamburg starten.

Diesmal mit 2 mal 0,7 L Sponser-Iso und mit Aufwärmöl eingeriebenen Oberschenkeln.
Nach drei erfolglosen Starts und 5 km für die Tonne, passen die Einstellungen besser. Es geht endgültig los :yo: .
Eigentlich drei Stunden unspektakulär, Schnitt ca. 32,7 km/h, dann wird es zäher und langsamer. Bei einer flachen Strecke muss man zwar keine nennenswerten Hügel bewältigen, aber es fehlen so allerdings auch die Abfahrten zum Lockern.
So heißt es treten, treten und weiter treten :chris76 .
Trotzdem 135 km nach 4.09.08 Std. nahezu exakt zeitgleich wie Tage zuvor beim IM Kalifornien, nur mit ca. 3 Pulsschlägen niedriger. Und noch nicht völlig KO.
Also fahre ich heute weiter.
Bald merke ich allerdings einen nahenden Einbruch.
Das Sitzfleisch protestiert vehement, egal wie ich mich versuche zu platzieren. Die Oberschenkelmuskeln machen zu, Durst kommt auf und die Motivation sinkt merklich.
Ich greife mir jetzt meine In-Ear-Hörer, stimuliere mit Musik. Hilft etwas.
Trotzdem, es ist noch arg weit und ich bin mehrmals knapp vor dem Aufhören. Warum auch weiter? :eins
Noch einmal möchte ich mir dies aber auch nicht mehr antun, also will ich heute endlich die 180 km (178,51 um genau zu sein) von meiner Todo-Liste streichen. Sonst grüble ich doch immer wieder, soll ich oder soll ich nicht.
Also weiter, ich werde richtig laut. Zum Glück ist keiner im Haus. Hilft auch, zumindest nicht noch weiter unter die 30 km/h zu fallen.
Finish, Punktlandung genau wie erhofft in 5.34.59 Std. :win

Auch im Training gilt: Ich will, ich darf und ich kann :censored .

Wichtiger ist aber das Fazit :keko .
Ein Laufen wäre danach völlig unmöglich gewesen, selbst ein Wandern außer Reichweite.
Erschrocken sehe ich auf der Waage, dass ich trotz den 1,4 L Iso weitere 3 Kilo verlor :blush .
Nun wird mir auch einiges klar. Als langjähriger Wenigtrinker machen mir Flüssigkeitsverluste bis zu einer gewissen Größe nicht aus (siehe auch Tim Noakes).

Jetzt Butter bei die Fische. Im Klartext verbrauche ich auf der Rolle bei intensivem Training ca. 0,75 L und führe 0,25 L zu. Dies merke ich leistungs- und durstmässig erst nach über drei Stunden (minus 1,5 L), dann wird es zäher und ab ca. 2 L ist es kaum noch zu kompensieren.
Dazu würde jetzt auch passen, dass ich draußen (bei weniger Flüssigkeitsbedarf und -verlust) oft erst nach 6-7 Stunden einbreche.
Ob die aktuellen rund 30 g Kohlenhydrate je Stunde für mich reichen usw. wäre weiter unter simulierten WK-Bedingungen zu testen. Es bleibt spannend.

Nach 0,5 l Sprudel und unter der Dusche entspannen sich die Oberschenkel. Puls passt ebenso schnell, ich war eh nie über 85% meines Maximalpulses. Eigentlich bin ich ab da wieder einsatzbereit (relativ :pfeif ).

Blutdruck heute bestens. 4 mal 1.000 m Kraulen klappten vorhin im Recombereich weitgehend gemütlich (soweit man beim Schwimmen überhaupt von gemütlich reden kann :lol: )

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 07 Mär 2024 14:47 
Offline
Schach-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2010 07:19
Beiträge: 7067
Die Euphorie ist der schlimmste Feind eines Langdistanztriathleten

Gilt leider auch im Training :pfeif. Da ich schon immer nicht nur von den Sonnenseiten berichten will, muss ich leider eingestehen, dass meine Hoffnung auf ein IM-Finish seit heute Nacht deutlich sank :eins .

Ich vergaß gestern ganz zu erwähnen, dass ich außer den Problemfeldern Ernährung/Trinken sowie Fitnessrad/Pacing seit einigen Jahren immer wieder einmal auch noch unter Magen-Darm sowie Blähbauch leide. Gestern fühlte ich mich noch top, dachte sogar daran, den eigentlich für heute geplanten Ruhetag ausfallen zu lassen und entweder meinen Körper an das Laufen zu erinnern oder eine nicht ganz so lange Einheit auf dem Smartbike zu absolvieren.
Stattdessen verliere ich einiges Gewicht durch zu viele Toilettengänge :blush . Nichts dramatisches, sonst geht es mir weiterhin sehr gut. Blutdruck sogar bestens, Puls , Muskeln und Energie vorhanden. Allein mein Magen möchte unnötigen Ballast reduzieren :hammer

Da wären wir aber auch beim Thema. Früher konnte ich mit ähnlichen Trink- und Ernährungsgewohnheiten trotzdem immer finishen. Jetzt wird es deutlich früher heikel.
Liegt es vielleicht auch noch am Alter? Mein Training wirkt noch (für meine Ansprüche :keko ) sehr gut. Nur ist jetzt trotz ähnlicher Verpflegungsstrategie der Tank deutlich früher leer oder es schlägt mir mit Blähbauch o.ä. auf den Magen.
Die Strategie wesentlich mehr zu trinken, klappte allerdings leider auch noch nicht (Roth 2021 und Limmer 2022).
Ok, heute gönne ich mir einen ruhigen Lesetag. Demnächst werde ich weiter testen.
Solange mein Sport, für sich genommen, (meist) ein gutes Gefühl hervorruft, ist es ja zweitranigig, ob ich unbedingt einen weiteren IM oder Roth finishe.
Zumindest nicht jedes Jahr. :chris76

_________________
Für den Kuchen nach dem Sport :bse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MS: Mein Sport, Mein Spaß, Meine Sehnsüchte
BeitragVerfasst: 10 Mär 2024 19:40 
Offline
Zu-blöd-zum-Schwimmen-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Jan 2009 19:45
Beiträge: 4414
FMMT hat geschrieben:
Ich vergaß gestern ganz zu erwähnen, dass ich außer den Problemfeldern Ernährung/Trinken sowie Fitnessrad/Pacing seit einigen Jahren immer wieder einmal auch noch unter Magen-Darm sowie Blähbauch leide.
…Stattdessen verliere ich einiges Gewicht durch zu viele Toilettengänge :blush ….
Da wären wir aber auch beim Thema. Früher konnte ich mit ähnlichen Trink- und Ernährungsgewohnheiten trotzdem immer finishen. Jetzt wird es deutlich früher heikel.


Früher……
Weißt du, was mein erster Gedanke bei deiner Schilderung war?
Was, wenn sich da eine Fruktoseunverträglichkeit „einschleicht“? Allergien oder Unverträglichkeiten können sich in jedem Alter entwickeln. Und nur, weil man früher etwas gut vertragen hat, muss das nicht ein Leben lang so bleiben.
Eine gute Freundin von mir, die ich bei ihrer ersten (und einzigen) LD in FFM supportet hab, hat Fruktoseintoleranz, und das ist letztlich der Grund, warum sie „nur“ noch bis MD machen wird. Die Versorgung für eine LD kriegt sie mit dieser Intoleranz einfach nicht hin. Das ist auf der Laufstrecke nur noch Quälerei.

Es wär total schade, wenn es sowas oder was ähnliches wäre, aber …. Wie gesagt, nur ein Gedanke

_________________
Innez eigener Freufaden


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4017 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de